Hilfsnavigation
Volltextsuche
Quickmenu
  • Bürger
Seiteninhalt

Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit des Oberfallwehres in Hornburg - Gewässerbauarbeiten

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A
 a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):

Landkreis Wolfenbüttel für die Gemeinde Schladen-Werla
Zentrale Vergabestelle
Bahnhofstraße 11
38300 Wolfenbüttel

Telefon: 05331 84-886

Telefax: 05331 84-405

E-Mail: vergabe@lk-wf.de

 b)

Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A
  Vergabenummer: V_20-02_IKZPa
c)  Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen: Das Vergabesystem der Deutschen eVergabe verwendet für die Verschlüsselung Ihrer Angebotsinhalte während der Übertragung zum Server die aktuellste Version des TLS-Verschlüsselungsverfahrens. [https-Übertragung]
d)  Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen
e)  Ort der Ausführung: 38315 Schladen-Werla, Hornburg
f)  Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen:

Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit des Oberfallwehres in Hornburg - Gewässerbauarbeiten

Die Gemeinde Schladne-Werla beabsichtigt die Auftragserteilung für die Abbruch- und GEwässerbauarbeiten zur Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit des Oberfallwehres südlich von Hornburg.

Die ältere Wehranlage aus den 1920er Jahren innerhalb des Flusses Kanal-Ilse soll als naturnahe Solgleite ökologish durchgängig umgestaltet werden, eine Mindestwasserzuführung zur Mühlen-Ilse soll gewährleistet sein. Außerdem sind Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässerstruktur an der Sohle der Kanal-Ilse vorgesehen.

Das Vorhaben wurde über den Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) in das Bau- und Finanzierungsprogramm des Landes aufgenommen. Nach Erhalt der wasserrechtlichen Genehmigung ist jetzt der zweite Teil der Umsetzung der Maßnahme geplant.

Näheres entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.

In diesem Verfahren besteht die Möglichkeit der Angebotsabgabe schriftlich in Papierform oder elektronisch über das Vergabeportal.

g)

Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistugen gefordert werden:

 
 

Zweck der baulichen Anlage:

 
 

Zweck des Auftrags:

 
h)

Aufteilung in Lose (Art und Umfang der Lose siehe Buchstabe f)

Losweise Vergabe ist nicht vorgesehen.
i)

Ausführungsfristen:

Beginn: 15.07.2020 - Ende: 30.11.2020
Dieser Auftrag kann nicht verlängert werden.
j) Nebenangebote: Die Abgabe von Nebenangeboten ist nicht erlaubt.
k) Anforderung der Vergabeunterlagen: Die Vergabeunterlagen stehen digital über die Deutsche eVergabe zur Verfügung.
Sie finden das Verfahren unter folgendem Link:

https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/995c1031-df97-4ed0-910b-806d57e6f2a9

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen:

Aktivierung der Ausschreibung

Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren elektronisch zu bearbeiten und mit der Vergabestelle online zu kommunizieren und Vergabeunterlagen einzureichen/herunterzuladen.

Es fallen keine Lizenzkosten an.

Zur Nutzung dieser Funktionen nehmen Sie bitte über das Portal am Verfahren teil.

n) Frist für den Eingang der Angebote: 07.04.2020 um 11:00 Uhr
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind: Landkreis Wolfenbüttel
Zentrale Eröffnungsstelle
BAhnhofstraße 11
38300 Wolfenbüttel
p)  Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch
q) Anbotseröffnung: Personen, die anwesend sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten
  Termin der Angebotseröffnung: 07.04.2020 um 11:00 Uhr
  Ort:

Landkreis Wolfenbüttel
Zentrale Eröffnungsstelle
BAhnhofstraße 11
38300 Wolfenbüttel
Raum 012

r) Geforderte Sicherheiten:

Soweit die Auftragssumme mindestens 250.000 Euro ohne Umsatzsteuer beträgt, ist
Sicherheit für die Vertragserfüllung in Höhe von fünf Prozent der Auftragssumme (inkl.
Umsatzsteuer, ohne Nachträge) zu leisten.

Die Sicherheit für Mängelansprüche beträgt drei Prozent der Summe der Abschlagszahlungen
zum Zeitpunkt der Abnahme (vorläufige Abrechnungssumme).

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind: Die Rechnungen sind in 1-facher Ausfertigung bei dem mit der Bauüberwachung beauftragten Ingenieurbüro einzureichen.
t) Rechtsform der / Anforderung an Bietergemeinschaften  
u)

Nachweis zur Eignung:

 
 

Der Nachweis der Eignung kann durch die Eintragung in die Liste des Vereins für die Präqualifizierung von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeictinis) erfolgen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Auf gesondertes Verlangen sind sämtliche nachstehend aufgeführte Unterlagen abzugeben. Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifizierl sind. Alternativ sind auch für die  vorgesehenen Nachunlernehmer auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärung sowie
sämtliche nachstehend aufgeführte Unterlagen abzugeben. Näheres entnehmen Sie bitte dem Formblatt 124.


Folgende Nachweise sind im Einzelnen zu erbringen:

  • Erklärung zu Steuern: Unbedenkichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse und Unbedenklichkeitsbescheinigung des
  • Finanzamtes bzw. Bescheinigung in Steuersachen sowie eine  Freistellungsbescheinigung nach§ 48b EStG, falls Ihr Angebot in die engere Wahl kommt; siehe Formblatt 124
  • Erklärung zu Krankenkassen: Nachweis der vollständigen Entrichtung von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung, falls Ihr Angebot in die engere Wahl kommt
  • Erklärung zu Berufsgenossenschaft: Qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des für das Unternehmen zuständigen Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen, falls Ihr Angebot in die engere Wahl kommt; siehe Formblatt 124
  • Erklärung zu Gewerbemeldung: Nachweis der Gewerbeanmeldung, falls Ihr Angebot in die engere Wahl kommt; siehe Formblatt 124
  • Erklärung zu Berufsregister: Auszug aus dem Handelsregister, soweit die Eintragung verpflichtend ist und Nachweis der Eintragung in die Handwerksrolle bzw. bei der Industrie- und Handelskammer, falls Ihr Angebot in die engere Wahl kommt; siehe Formblatt 124
  • Erklärung zu Referenzen: Drei Referenznachweise für vergleichbare Leistungen in den letzlen fünf abgeschlossenen Geschäftsjahren, falls Ihr Angebot in die engere Wahl kommt, siehe Formblatt 124
v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 25.05.2020
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfstelle (§ 21 VOB/A)

Landkreis Wolfenbüttel, Kommunalaufsicht
Bahnhofstraße 11, 38300 Wolfenbüttel

Sonstiges: Die Abgabe von mehr als einem Hauptangebot ist zugelassen.

 

 

Ansprechpartner/in

Cordula Wulf
Amt für Bauen und Liegenschaften, stellv. Leitung Fachbereich IV
Allgemeine Bauverwaltung und Bauleitplanung
Am Weinberg 9
38315 Schladen
05335 801-61
05335 801-52
E-Mail oder Kontaktformular